SIND FAHRRADBELEUCHTUNG GESETZLICH VORGESCHRIEBEN?

28. Oktober 2020

SIND FAHRRADBELEUCHTUNG GESETZLICH VORGESCHRIEBEN?
Fahrradlicht

Wir haben die Thousand mit aufgebaut Sicherheit in unserem Kern. Als begeisterte Fahrer wissen wir jedes Mal, wenn wir auf die Straße rollen, womit wir es zu tun haben. Dies ist einer der Gründe, warum wir der Meinung sind, dass Fahrer darauf achten sollten, ihre Fahrräder mit Scheinwerfern und Rücklichtern auszustatten. Auf zwei Rädern kann man nie zu sicher sein, oder? Das gilt für Radpendler, Genussradler, Radfahrer und Mountainbiker.

Damit rücken wir Fahrradlichter und das Gesetz ins Rampenlicht. Und wir haben a wenig nachgeforscht, um herauszufinden, ob sie erforderlich sind oder nicht. 

  • Die Bundesverordnung verlangt, dass alle Fahrräder, die für die Straße bestimmt sind, mit Reflektoren verkauft werden müssen.
  • Es ist illegal, ohne Reflektoren im Dunkeln zu ride .
  • Es gibt keine Bundesvorschriften, die den Verkauf von Fahrrädern mit Beleuchtung vorschreiben.
  • Die meisten Staaten verlangen, dass Radfahrer beim Fahren im Dunkeln a hellen weißen Scheinwerfer verwenden.
  • Rücklichter sind in den meisten Staaten nicht gesetzlich vorgeschrieben. Wenn Sie eines verwenden, muss es legal rot sein.  

FAHRRADREFLEKTOREN (PASSIVE BELEUCHTUNG)

Die Bundesverordnung verlangt, dass neue Fahrräder, Fahrräder und Mountainbikes, die für die Straße bestimmt sind, mit Reflektoren ausgestattet und verkauft werden müssen. Dazu gehören gelbe Pedalreflektoren, a klarer Frontreflektor, klare Seitenreflektoren und a roter Rückreflektor. Nachdem Sie das Fahrrad gekauft haben, können Sie sie jedoch legal entfernen. Beachten Sie, dass es illegal ist, ohne Reflektoren im Dunkeln zu ride . Daher ist es wahrscheinlich besser (und sicherer), sie einfach anzulassen. Wenn Sie a altes oder gebrauchtes Fahrrad fahren, sehen Sie a nach, ob es die erforderlichen Reflektoren hat, und kaufen Sie sie, falls nicht.  

Bevor wir fortfahren, nehmen wir uns a Moment Zeit, um „Dunkelheit“ zu definieren, denn es ist nicht immer gleich Nacht. Gemäß dem Uniform Vehicle Code ist „Dunkelheit“ definiert als jede Zeit, in der die Sicht zu gering ist, um eine Person oder ein Fahrzeug auf der Autobahn in a Entfernung von 1.000 Fuß deutlich zu erkennen. Das bedeutet, dass Wetteranfälle wie Nebel, starker Regen oder Schnee auch als „Dunkelheit“ angesehen werden können und die richtigen Fahrradreflektoren erfordern, um sich selbst zu schützen – und legal. 

FAHRRADBELEUCHTUNG (AKTIVE BELEUCHTUNG)

Es gibt keine Bundesvorschriften, die den Verkauf von Fahrrädern mit Beleuchtung vorschreiben. Es liegt also an Ihnen. Es wird dringend empfohlen, dass Fahrer ihre Sichtbarkeit mit Scheinwerfern und Rücklichtern für Tag- und Nachtfahrten verbessern. Sie sind sich nicht sicher, welche Sie kaufen sollen? Dafür haben wir a Anleitung. Fahrradlichter helfen Autofahrern nicht nur, Sie zu sehen, sondern sie helfen Ihnen auch, potenzielle Gefahren vor Ihnen zu erkennen und zu vermeiden. Die meisten Staaten verlangen, dass Radfahrer beim Fahren im Dunkeln a hellen weißen Scheinwerfer an ihrem Fahrrad anbringen. Der Strahl sollte a mindestens 500 Fuß nach vorne erstrecken. Diejenigen, die Mountainbike ride , finden es möglicherweise besonders hilfreich, a Fahrradbeleuchtung für tagsüber zu wählen, um die Trails zu beleuchten.  

Rücklichter sind auf Ihrem Fahrrad definitiv erlaubt (und erwünscht), aber in den meisten Staaten nicht gesetzlich vorgeschrieben. Auch hier haben Sie die Wahl. Interessanterweise gibt es ein Gesetz in Bezug auf Rücklichter, falls Sie sich für eines entscheiden sollten. Fahrradrücklichter müssen laut Gesetz rot sein.


Eine weitere Option ist die Wahl a Helms mit a daran befestigten roten Rücklicht. Das MIPS-Helm mit Thousand Chapter ist eine solche Option. Das magnetische Rücklicht mit 50 Lumen verfügt über zwei Modi und leuchtet 1 Stunde lang durchgehend und 2 Stunden lang blinkend. Wie werden Sie Ihr Sicherheitsspiel verbessern? 

Fahrradhelm

In Kontakt bleiben